Kabarett

Aus den französischen Schränken (cabarets) wurde das Wort eingedeutscht. Man unterscheidet:

  • a) Das literarische (Gedichte, Prosa und Lieder)
  • b) das politische oder humoreske (Sketche, Parodien und Satiren)
  • c) das didaktische Seminar-Kabarett (Infotainment)

Im so genannten „Nummernkabarett“ wird durch Conférencen eine lose Folge von Sketchen, Liedern, Parodien und Schmähreden verbunden. Diese Form wurde in Österreich unter anderem von Josef Hader und Alfred Dorfer zu einer zwanglosen poetischen Erzählung weiterentwickelt. Jewgeni Grischkowez hat in Russland zu einer ähnlichen Art der Darstellung gefunden, die sich allerdings vom Theater ableitet.

Quellenangabe: Wikipedia